Am St. Johanner Palven (Waidringer Steinplatte, Tiroler Unterland) hat sich in den letzten zwei bis drei Jahren einiges getan. Markus Bendler kletterte alle alten Projekte von Roman Kernmair und Co. und bohrte einige neue Linien ein. Der einheimischen Szene blieb dies natürlich nicht verborgen, weshalb die idealen Herbstbedingungen ausgiebig genutzt wurden, um mit den neuen sowie alten vertikalen Spielsachen vertraut zu werden. Die Felsqualität und das warme Klima in der bis fünf Uhr sonnenverwöhnten Westwand, machen das Gebiet zu einer lohnenden Alternative.

St. Johanner Palven, Steinplatte:
1 – Die Krähe 7b (Roman Kernmair, Huwi Fink 1993)
2 – 8a (Markus Bendler 2011)
3 – Springboard 8b (Markus Bendler 2011, unwiederholt)
3a – Kante Projekt (Markus Bendler)
4 – Akte X 7b (Klaus Harasser 1990)
5 – Last Man Standing 8b/c (Markus Bendler 2011, war letztes alte Projekt, unwiederholt)
6 – Aphrodite 7b (Klaus Harasser 1990)
7- Schweine im Weltall 7a+ (Klaus Harasser 1990)
8 – Omen 7b+ (Roman Kernmair 1991)
9 – Krückenspiele 7a (Roman Kernmair 1991)
10 – Update 8c (Markus Bendler 2009, 1. WH Gebhard Bendler 2011)
Verbindung von 10 und 11 – Daydream ca. 8c (Markus Bendler 2010, unwiederholt)
11 – Sleepwalker 8b (Günther Unterrainer 1993, 1. WH. Hannes Rieser/Stefan Fürst?, 2. WH. Klaus Schermer 2002, Wiederholungen 2011: Guido Unterwurzacher, Hannes Gasteiger, Manuel Schweinberger)
12 – Rantanplan 7b/c (Roman Kernmair 1990, Wiederholungen Herbst 2011: Hannes Gasteiger u. Simon Berger onsight, Florian Simair, Judith)
13 – Sonnendeck 8b (Markus Bendler 2009, war altes Projekt, unwiederholt)
14 – Freilos 8b (Markus Bendler 2009, war altes Projekt, 1. WH. Manuel Schweinberger 2011)
15 – Slayer 7a (Huwi Fink)
16 – Palistro 7a (Huwi Fink)
17 – Wespenstich 7a (J. Wurzenrainer 1990)
18 – Bienenstich 6b+ (Andi Dötlinger 1990)

Anfahrt/Zustieg: Nach Waidring im Tiroler Unterland fahren. Von Waidring aus entweder mit dem Auto oder mit der Bergbahn auf die Steinplatte. Variatne Auto: Auf B178 von Innsbruck Richtung Lofer/Salzburg, bei Waidring links weg auf Mautstraße (Steinplatte angeschrieben, direkt gegenüber Ortseinfahrt Waidring), Straße kostet 8 Euro (Schluck!), im Herbst aber manchmal Schranken offen, dann gratis, hoch fahren bis zum Parkplatz, Aufstieg zur Stallenalm (5-10min.), bei Stallenalm rechts, Asphaltstraße wird verlassen, Aufstieg auf Forsttsraße (ca. 200 m.) bis links vor einem betonierten Wasserschloss und Schranken eine Skipiste abzweigt, auf Skipiste aufsteigen (ca. 300 m) bis rechts ein kleiner Wanderweg abzweigt, diesem folgen, nach ein paar Metern links auf Steigspuren zum Wandfuß (kleines Schild), ab Parkplatz ca. 20 min.Variante Bergbahn: Von der Bergstation nach Süden (aussteigen und rechts), vorbei am Triassic Park, Abstieg über Klettersteig „Gamssteig“ nach Westen (rechts), unmittelbar nach Klettersteig Weggabelung, hier rechts und in 2 min. zu den Einstiegen, ab Bergstation ca. 10 min.

 

 

Categories: Klettern
  • Archive